„Arche Noah – Kulturpflanzenvielfalt erhalten“ auf Einladung des Seniorenbunds in Gerasdorf

Stadträtin Kristina Mandl bei der Eröffnung

Der Seniorenbund Gerasdorf mit Obfrau Susanne Pospischil lud zum Expertenvortrag von Klaus Brugger vom ErhalterInnennetzwerk der Arche Noah über Sortenvielfalt von Kulturpflanzen und Raritäten wie die Kerbelrübe oder „Sternparadeiser“, die Möglichkeiten, selbst in der Sortenerhaltung aktiv zu werden und vieles mehr – und stieß damit auf großes Interesse: rund 40 Gerasdorferinnen und Gerasdorfer kamen ins Gasthaus Resi nach Föhrenhain.

Klaus Brugger stellte die „Arche Noah“, ihre Arbeit, ihren Schaugarten und ihr Samenarchiv vor und lud zum Mitmachen bei der Sortenerhaltung ein – etwas, das man auch im Hausgarten machen kann. Im Anschluss gab es noch ausreichend Zeit, die zahlreichen Fragen der interessierten Besucher zu beantworten und die persönliche Beratung durch den Vortragenden im Gespräch zu suchen. Unter den interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern waren auch Stadträtin a.D. Herta Tollay, die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte Helene Ferschner-Hallwirth, Hermi Czaak, Doris Dulmovits und

Franz Ornik, sowie NöAAB-Obfrau Margarete Insam-Polleros und Seniorenbund-Obfrau Susanne Pospischil.