Feuerwehr Gerasdorf probt den Ernstfall

v.l.n.r. Unterabschnittskommandant Franz Gilg, Bgm.-Stv. Horst Raub, GR Hermine Czaak, Kommandant Alfred Kiesling, GR Doris-Maria Dulmovits, Bgm. Mag. Alexander Vojta

Bevor die Stadtgemeinde das Gebäude einer ehemaligen Tierarztpraxis abreißt, um die Bürgerservice-Einrichtungen des neuen Rathauses dothin zu erweitern, war die Freiwillige Feuerwehr Gerasdorf eingeladen, das Haus und die Liegenschaft für eine Übung zu nützen. Die Einladung wurde angenommen. Die Übung verlief erfolgreich.

Es wurde die Rettung einer Person aus einem brennenden Wohnhaus, in dem sich Gefahrenstoffe befinden, simuliert. Zwei Atemschutztrupps zu je drei Mann machten sich im Haus auf der Suche nach der vermissten Person und konnten diese nach kurzer Zeit finden. Die Schadstoffe wurden ebenfalls sachgerecht sichergestellt.

„Eine zusätzliche Erschwernis für die Trupps stellte die während der Rettung simulierte Verunglückung eines Kameraden dar. Die Freiwillige Feuerwehr Gerasdorf bedankt sich bei der Stadtgemeinde Gerasdorf für die Möglichkeit dieses Objekt für Übungszwecke verwenden zu dürfen“, so Feuerwehr-Kommandant Alfred Kiesling.