Gerasdorf: An einem Tag sieben Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen

v.l.n.r.: Abgeordneter Lukas Mandl und Thomas Eichinger, Kristina Mandl sowie Jürgen Trimmel beim Prüfeinsatz mit Insp Hofbauer, BzInsp Benedik und Georg Hönig, Leiter der Abteilung Technische Kraftfahrzeugangelegenheiten der NÖ Landesregierung

An der Brünnerstraße im Gerasdorfer Stadtgebiet wurden sieben Fahrzeugen die Kennzeichentafeln abgenommen. Die Fahrzeuge wiesen große Mängel auf und wurden aus dem Verkehr gezogen. „Solche Kontrollen gibt es jetzt öfter. Es geht um die abschreckende Wirkung im Sinne der Lebensqualität bei uns Gerasdorf“, so Mandl.

Die Offensive gegen zu viel Lkw-Verkehr und für mehr Lebensqualität greift: In der zweiten Jänner-Woche wurde auf der und an der Brünnerstraße scharf kontrolliert. Insgesamt wurden 15 Fahrzeuge von der Polizei aus dem Verkehr abgeleitet einer genauen technischen Prüfung unterzogen. Das sind die Ergebnisse:

Unter den überprüften Fahrzeugen waren sieben Lkw, drei Anhänger und fünf Pkw. Drei Fahrzeuge wiesen keine oder nur leichte Mängel auf. Fünf Fahrzeuge wiesen schwere Mängel auf. Sieben Fahrzeuge waren so schwer mangelhaft, dass sie sofort aus dem Verkehr gezogen werden mussten – inklusive Abnahme der Kennzeichentafeln.

„Für Anfang Februar ist bereits für einen anderen Teil Gerasdorfs der nächste Fahrzeugprüfeinsatz fixiert. Das gibt es jetzt öfter. Es geht um die Lebensqualität in den einzelnen Stadtteilen und um eine abschreckende Wirkung gegenüber dem transnationalen Frachtverkehr. Hier wird Gerasdorf viel zu oft zur Durchfahrt benützt“, so Mandl.