Gerasdorf: ÖVP-Klubsprecher Puchter ist diplomierter Kommunal-Manager

v.l.n.r.: Abg. Bgm. Alfred Riedl (Präsident Volkspartei-Gemeindevertreterverband), GR Thomas Puchter (Klubsprecher ÖVP Gerasdorf), Michael Kohlmann (Bezirksgeschäftsführer Volkspartei Wien-Umgebung)

„Habe ich den Schritt in die Gemeindepolitik bereut? Nein, absolut nicht, ganz im Gegenteil: Was man gerne macht, macht man auch gut“ so Thomas Puchter, Klubsprecher der ÖVP Gerasdorf, über das erste Jahr nach seiner Vorzugsstimmen-Wahl in den Gemeinderat. Thomas Puchter ist nun diplomierter Kommunal-Manager.

Eine Menge an Hirnschmalz, Herzblut und Zeit haben zwei Dutzend hochmotiverte Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter aus ganz Niederösterreich in die Ausbildung zum Kommunal-Manager investiert. Mit der feierlichen Übergabe der Diplome endete die Ausbildung des jüngsten Jahrgangs. Alfred Riedl, Präsident des Volkspartei-Gemeindevertreterverbandes Niederösterreichs, freute sich: „Heute wächst die Familie der Kommunal-Managerinnen und -Manager auf 196 bestens ausgebildete Gemeindevertreter. Darunter 36 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie 19 Vizebürgermeisterinnen und Vizebürgermeister, außerdem zahlreiche Gemeinde- und Stadträte.“

Voller Freude ist auch Kristina Mandl, Stadtparteiobfrau der ÖVP Gerasdorf – darüber, dass mit Thomas Puchter auch ein Gemeindevertreter aus Gerasdorf die Ausbildung erfolgreich absolviert hat und als einer der neuen diplomierten Kommunal-Manager firmiert. Puchter ist als Klubsprecher der ÖVP im Gemeinderat der Stadtgemeinde Gerasdorf aktiv.

Puchter selbst kommentiert sein erstes Jahr im Gemeinderat, in dem er auch den Kommunal-Manager Lehrgang absolviert hat, mit sehr persönlichen Worten:

„Das war nun das erste Jahr in der Gerasdorfer Stadtregierung – für mich als Neueinsteiger und dann gleich als Klubsprecher. Habe ich erwartet, dass ich so viele Bereiche als Gemeinderat abdecken werden können? Nein. Habe ich erwartet, dass das wirklich so viel Zeit in Anspruch nimmt? Nein. Habe ich den Schritt in die Gemeindepolitik bereut? Nein, absolut nicht, ganz im Gegenteil: Was man gerne macht, macht man auch gut, oder wie ein Sprichwort sagt: ‚Mach‘ Dein Hobby zum Beruf‘ – Dem bin ich mit meiner Funktion im Gemeinderat schon einen wesentlichen Schritt näher gekommen.“

Der bereits zwölfte Lehrgang zum diplomierten Kommunal-Manager hat 13 Module an 22 Seminartagen umfasst. Zu insgesamt 176 Seminarstunden kamen noch die Zeit für An- und Abreisezeiten sowie der Aufwand für die jeweilige Projektarbeit.