Gerasdorf: Parkplatz-Problem nun auch in zwei anderen Stadtteilen

Der Gerasdorfer Landtagsabgeordnete Mag. Lukas Mandl will, „dass Gerasdorf lebenswert bleibt. Dafür werde ich weiterhin alles rechtlich und politisch Mögliche tun.“

„Nun gibt es eine Anzeigenflut in Kapellerfeld und Seyring. Ich widme mich dieser Sache unverzüglich. Für 9. August habe ich eine Sitzung des Verkehrsausschusses einberufen. Mit den Behörden bin ich in Kontakt. Ich bin zuversichtlich, dass wir eine Lösung finden“, so der Gerasdorfer Landtagsabgeordnete Mag. Lukas Mandl.

Im Gerasdorfer Stadtteil Oberlisse waren im großen Stil gegen Autolenkerinnen und -lenker Anzeigen wegen Falschparken erstattet worden, um die Stadtgemeinde sowie ihre Vertreterinnen und Vertreter unter Druck zu setzen. "Es ist durch enge Zusammenarbeit zwischen demBürgermeister und mir gelungen, dieses Problem zu lösen", erinnert Mandl.

"Doch am Wochenende hat sich gezeigt, dass es eine neue Anzeigenflut gibt - diesmal gegen Autolenkerinnen und -lenker aus den Gerasdorfer Stadtteilen Kapellerfeld und Seyring. Ich widme mich dieserSache unverzüglich und genauso beherzt wie der ersten Herausforderung dieser Art. Ich bin zuversichtlich, dass wir auch das bewältigen", so Mandl.

"Ich habe für 9. August eine Sitzung des Gerasdorfer Verkehrsausschusses einberufen. Dort werde ich die Probleme in Kapellerfeld und Seyring zur Sprache bringen und sofort erste Schritte zur Lösung setzen. Mit den überregionalen Behörden bin ich bereits in Kontakt. Ich bin sicher, dass unser Bürgermeister und ich wieder gut kooperieren werden", erklärt Mandl.

"Es geht darum, dass unsere Stadt und damit auch die einzelnen Stadtteile lebenswert bleiben. Dazu gehören bei uns in der Gemeinde auch Parkplätze bei der Haustür. Dass es diese auch weiterhin gibt, dass Gerasdorf lebenswert bleibt, dafür werde ich weiterhin alles rechtlich und politisch Mögliche tun", so Landtagsabgeordneter Mag. Lukas Mandl.