Gerasdorf-Seyring: WM-Viertelfinale mit Gewinnerin Maria Körmer

Ball-Gewinnerin Maria Körmer (Mitte) mit dem Gerasdorfer Landtagsabgeordneten Lukas Mandl (2.v.r.) und den Gemeinderats-Mitgliedern Hermine Czaak (li.), Otto Körmer (2.v.l.) und Hans Schneider (re.)

Die Bevölkerung von Gerasdorf war von Lukas Mandl ins Seyringer Gasthaus eingeladen, bei Freigetränken auf einer großen Leinwand das Schlagerspiel der Fußball-WM zwischen Deutschland und Frankreich zu sehen. Den originalen WM-Ball, der unter allen richtigen Tipps verlost wurde, gewann die Seyringerin Maria Körmer.

Der Gerasdorfer Landtagsabgeordnete Lukas Mandl hatte wie anlässlich der Fußball-Europameisterschaft auch nun, anlässlich des Viertelfinal-Schlagers zwischen Deutschland und Frankreich, zum gemeinsamen Fußball-Schauen mit Freigetränken ins Seyringer Gasthaus eingeladen. Unter den Gästen wurde ein Exemplar des originalen WM-Balls Brazuca verlost.

Die Besucherinnen und Besucher mussten vor Anpfiff tippen, welche Mannschaft das erste Tor schießen würde oder ob die erste Halbzeit torlos verlaufen würde. Unter den richtigen Tipps wurde der Brazuca-Ball verlost. Das Los fiel auf Maria Körmer. Sie hatte richtig auf Deutschland getippt und wurde mit dem WM-Ball belohnt. Insgesamt war der Abend kurzweilig und spannend.