Landtagswahl: „Große Freude“ in der Gerasdorfer Volkspartei

Stadtparteiobfrau Kristina Mandl mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

Die Landtagswahl brachte in Gerasdorf einen deutlichen Sieg der Volkspartei. Mit 36,9 Prozent hat die ÖVP den ersten Platz mit Abstand verteidigt. Platz 1 war für die ÖVP in Gerasdorf früher unvorstellbar gewesen. Erst seit dem Start des Gerasdorfer Abgeordneten Lukas Mandl im Jahr 2008 hält die ÖVP Gerasdorf bei Landtagswahlen das Siegespodest. Die Gerasdorfer Stimmen verteilen sich auf die Parteien so: ÖVP 36,9; SPÖ 31,5; FPÖ 18,9; Grüne 6,9; Neos 5,8.

 

„In der Gerasdorfer Volkspartei herrscht große Freude“, so Stadtparteiobfrau Stadträtin Kristina Mandl nach Auszählung der Wählerstimmen bei der Landtagswahl. „Bei Landtagswahlen hatten wir zuletzt zwei Mal einen Gerasdorfer durch Vorzugsstimmen hineingebracht. Bei der vergangenen Gemeinderatswahl hatten wir das größte Wählervertrauen seit einem Vierteljahrhundert und den höchsten Zugewinn aller Parteien. Bei der Nationalratswahl haben wir etwa doppelt so viel dazugewonnen wie die Partei mit dem zweitbesten Zuwachs. Und bei der Nationalratswahl war unsere ÖVP Gerasdorf die stärkste Stadtpartei im gesamten Land. Und nun sind wir mit 36,9 Prozent klar auf Platz 1 gelandet. Und niederösterreichweit konnten wir sogar die Absolute halten! Wir freuen uns sehr!“, so Kristina Mandl.

 

„Wir sind und bleiben konstruktiv und wir leben das neue Miteinander konsequent. Wir gehen mit dem Wählervertrauen sehr sorgsam um. Für uns ist das ein Vertrauensvorschuss, aus dem wir das Beste für unsere Heimatstadt machen wollen. Diesen positiven Weg gehen wir auch in Zukunft. Unser Erfolg ist eine Teamleistung, beginnend bei unserer Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner über unseren Abgeordneten Lukas Mandl bis zu unserem gesamten Team! Jede und jeder hat einen wichtigen Beitrag geleistet. Ich bin happy, dass sich der große Einsatz gelohnt hat. Meinen größten Dank im Namen der Gerasdorfer Volkspartei richten wir aber an die Wählerinnen und Wähler, die uns das Vertrauen geschenkt haben“, so Kristina Mandl.

 

„Und ganz großen Respekt verdienen auch unsere Kandidatin Margarete Insam-Polleros und unser Kandidat Thomas Bieder. Es ist nicht selbstverständlich, sich voll und ganz in den Dienst einer Sache zu stellen, bei der man in der Öffentlichkeit steht, wie das bei einer Landtagswahl-Kandidatur der Fall ist. Die beiden haben für Gerasdorf alles gegeben und sind wahre Schätze für die Zukunft unserer Heimatstadt“, so Kristina Mandl abschließend. Die Vorzugsstimmen-Ergebnisse werden erst Anfang der Woche bekannt.