Mandl „dankbar“ zu Gerasdorfer Vorzugsstimmen: „Ich weiß, woher ich komme“

Der Gerasdorfer Abgeordnete Lukas Mandl (Foto: Luiza Puiu)

Der Gerasdorfer Abgeordnete Lukas Mandl wurde in einem beeindruckenden Votum durch Vorzugsstimmen ins Europa-Parlament wiedergewählt. Er wird in der neuen Periode im Europa-Parlament die Bevölkerung Österreichs vertreten und die Europäische Union mitgestalten.

Insgesamt stimmten in Österreich 38.605 Bürgerinnen und Bürger mit Vorzugsstimme für Lukas Mandl. Allein in Mandls Heimatstadt Gerasdorf wurden 1.079 Vorzugsstimmen für ihn abgegeben. Dazu kommen Wahlkarten-Stimmen, die ins Bezirks-Ergebnis einfließen. Lukas Mandl erklärt: „Ich danke von Herzen für diese beeindruckende Wiederwahl. Wie jede Wahl sehe ich auch diese als Vertrauensvorschuss. Ich werde weiterhin alles in meiner Kraft stehende tun, um dem Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger gerecht zu werden.“

 

„Klar fühle ich mich meiner Heimatstadt Gerasdorf immer besonders verpflichtet“, erklärt Mandl. Erstaunlich ist in diesem Zusammenhang, dass wie bei anderen Wahlen vorher die Vorzugsstimmen aus Gerasdorf einen relevanten Unterschied ausgemacht haben: Unter die Top-Zehn aller Parteien österreichweit und unter die Top-Fünf der Neuen Volkspartei kam Mandl durch die Vorzugsstimmen der Gerasdorferinnen und Gerasdorfer. „Das kann wieder einmal unterstreichen, dass ich weiß, woher ich komme und wo ich immer wieder das Wählvertrauen bekommen habe“, so Mandl.