Mandl gratuliert Vojta und freut sich über Wiederwahl Schmuckenschlagers

„Besonders gratuliere ich unserem Bürgermeister Alexander Vojta zu 846 Vorzugsstimmen in Gerasdorf noch ohne Wahlkarten-Vorzugsstimmen. Die Wahlkarten-Stimmen lassen sich nicht im Nachhinein bestimmten Gemeinden zuordnen. Diese Zahl an Vorzugsstimmen geht aber sicher nicht auf die SPÖ Gerasdorf zurück, sondern das ist ein schöner Erfolg für Vojta ganz persönlich“, so der Gerasdorfer Landtagsabgeordnete Lukas Mandl, im Bild bei der Stimmabgabe am Wahltag

„Ich gratuliere allen, die bei der Wahl erfolgreich waren, besonders Alexander Vojta zu 846 Vorzugsstimmen in Gerasdorf. Ich danke unseren Wählerinnen und Wählern! Ich freue mich über die Wiederwahl von Johannes Schmuckenschlager ins Parlament“, so der Gerasdorfer Landtagsabgeordnete Lukas Mandl nach der Nationalratswahl.

„Als Demokraten sind wir nicht nur vor der Wahl leidenschaftlich im Wettbewerb. Wir haben auch nach der Wahl großen Respekt vor dem Wählervotum und volle Akzeptanz für das Wahlergebnis. Ich gratuliere ausdrücklich und ehrlich allen Kandidatinnen, Kandidaten und Parteien, die bei dieser heutigen Wahl erfolgreich abgeschnitten haben", erklärt Mandl.

Warnschuss für die alte Bundesregierung
„Das Wahlergebnis auf Bundesebene ist ein unüberhörbarer Warnschuss der Wählerinnen und Wähler für die alte Bundesregierung. Es muss in Zukunft anders regiert werden! Zank und Hader müssen einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit weichen - wie auch immer die neue Bundesregierung zusammengesetzt sein wird", betont Mandl.

Gratulation an Alexander Vojta
„Besonders gratuliere ich unserem Bürgermeister Alexander Vojta zu 846 Vorzugsstimmen in Gerasdorf, noch ohne Wahlkarten-Vorzugsstimmen. Vojta wurde zwar nicht ins Parlament gewählt - auch deshalb, weil die SPÖ kein Vorzugsstimmen-Modell praktiziert. Diese Zahl an Vorzugsstimmen geht aber sicher nicht auf die SPÖ Gerasdorf zurück, sondern das ist ein schöner Erfolg für Vojta ganz persönlich. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Alexander Vojta für Gerasdorf", so Mandl, der vor einem halben Jahr bei der Landtagswahl 1.131 Vorzugsstimmen erreicht hatte. Das waren 49,9 Prozent der Stimmen für Mandls Partei. Das Ergebnis von Vojta macht 46,5 Prozent der Stimmen für dessen Partei aus. Mit den Wahlkarten werden diese Ergebnisse etwa gleichauf sein. Aber die Wahlkarten-Stimmen sind in einem gemeinsamen Wahlkreis-Topf und lassen sich nicht im Nachhinein bestimmten Gemeinden zuordnen.

Wiederwahl für Johannes Schmuckenschlager
„Die Bürgerinnen und Bürger unseres Bezirks Wien-Umgebung haben mit ihren Vorzugsstimmen unseren Nationalratsabgeordneten Johannes Schmuckenschlager wiedergewählt. Johannes Schmuckenschlager hat in unserem Bezirk sensationelle 4.440 Vorzugsstimmen bekommen. Damit hat er klar gewonnen und wird dem neuen Parlament angehören. Das freut mich riesig! Und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Johannes für unseren Bezirk", erklärt Mandl.

Starkes Kandidatenteam
„Ausnahmslos alle unsere Kandidatinnen und Kandidaten im Bezirk haben ihre ganze Energie in die Arbeit gelegt und auch enorm gute Vorzugsstimmen-Ergebnisse eingefahren.

Dank an die Wählerinnen und Wähler
„Ich danke allen Wählerinnen und Wählern der Volkspartei für ihr Vertrauen. Die ÖVP wird mit diesem Vertrauen verantwortungsbewusst umgehen. Ich bin sicher: Die ÖVP-Abgeordneten werden im Parlament im Interesse Österreichs und der Zukunft arbeiten", so Mandl.

Dank an die Freiwilligen
„Es war ein besonders anstrengender Wahlkampf - auch für die Wählerinnen und Wähler, denke ich. Ich danke allen Funktionärinnen und Funktionären, allen freiwilligen Helferinnen und Helfern, die in unserem Bezirk Wien-Umgebung für unsere Volkspartei mit viel Herz und Hirn aktiv waren", so der ÖVP-Bezirksparteiobmann abschließend.