Mandl und Vojta begrüßen Sanierung ehemaliger Mülldeponie nahe Kapellerfeld

Bürgermeister Mag. Alexander Vojta, Landesrat Dr. Stephan Pernkopf, Landtagsabgeordneter Mag. Lukas Mandl

Zwischen dem Stadtzentrum von Gerasdorf und dem Stadtteil Kapellerfeld liegt eine ehemalige Mülldeponie. Diese Altlast ist durch Messungen und Kontrollen unter ständiger Beobachtung. Bis jetzt hat sie keinen Schaden verursacht. Damit das auch so bleibt, wird sie saniert. Das hat Umwelt-Landesrat Stephan Pernkopf durchgesetzt.

Unter dem Vorsitz von Niederösterreichs Umwelt-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf hat die Altlastensanierungskommission in ihrer Sitzung Anfang Dezember unter anderem die Sanierung einer Altlast im Stadtgebiet von Gerasdorf bei Wien beschlossen. Dazu Umwelt-Landesrat Pernkopf: "Die Sanierung der Altlast nahe Kapellerfeld ist eine wichtige Maßnahme, die zeigt, wie Altlasten ordnungsgemäß behandelt werden müssen, um den Schutz der Umwelt sicherzustellen."

Die Altlast liegt zwischen dem Stadtzentrum von Gerasdorf bei Wien und dem Stadtteil Kapellerfeld. Es handelt sich um eine ehemalige Schottergrube, in der zwischen 1966 und 1988 auf einem Areal von etwa 190.000 Quadratmetern rund 1,3 Millionen Kubikmeter Hausmüll, Rückstände aus Müllverbrennungsanlagen, Kleingewerbemüll, Bauschutt und Aushub abgelagert worden waren.

Dank an Pernkopf

Der Gerasdorfer Landtagsabgeordnete Mag. Lukas Mandl erklärt: "Bisher ist von dieser Altlast kein Schaden ausgegangen. Die Altlast war und ist durch Messungen und Kontrollen unter ständiger Beobachtung. Nun werden Maßnahmen gesetzt, um auch für die Zukunft auszuschließen, dass von der Altlast Schaden ausgeht. Die ehemalige Deponie wird im Untergrund mit einer Dichtwand umschlossen. So können keine Schadstoffe freigesetzt werden. Die Gesamtkosten des Sanierungsprojektes sind mit rund 25 Millionen Euro veranschlagt. Ich danke Landesrat Stephan Pernkopf dafür, dass er in der Altlastensanierungskommission dieses Geld für Gerasdorf locker gemacht hat."

Mandl hatte zum finalen Gespräch mit Landesrat Pernkopf auch Gerasdorfs Bürgermeister Mag. Alexander Vojta eingeladen. Vojta sagt: "Ich freue mich, dass der Bund jetzt die notwendigen Geldmittel zur Sanierung der ehemaligen Mülldeponie vor Kapellerfeld zur Verfügung stellt. Für Gerasdorf ist wichtig, dass diese Altlast nie schlagend wurde und in Kürze professionell saniert wird." Die Mittel kommen zu 5 % von der Baugesellschaft Porr als Projektträger und zu 95 % aus dem Altlastensanierungsfonds. Nach Abschluss der Detailplanung und des Vergabeverfahrens soll im Herbst 2013 mit der Sanierung begonnen werden.

In Niederösterreich sind derzeit 70 Altlasten ausgewiesen. Davon wurden bereits 45 saniert oder gesichert. Bei weiteren 25 Altlasten laufen die Vorbereitungen. "Im Bundesländervergleich ist Niederösterreich bei der Altlastensanierung führend. Seit Einrichtung des Altlastensanierungsfonds im Jahr 1990 wurden rund 40 % der bundesweit zur Verfügung stehenden Mittel für die Sanierung der niederösterreichischen Umwelt aufgewendet", so Pernkopf.