Mehr Licht und mehr Sicherheit am Schmatelkateich

v.l.n.r. Stadtrat Jürgen Trimmel, Stadtrat Johann Schneider, Bürgermeister-Stellvertreter Horst Raub, Stadtrat Friedrich Schiftner, Vizebürgermeister Abg. Lukas Mandl und Bürgermeister Alexander Vojta, zeigen den Zufahrtsbereich, der in einem weiteren Projektschritt beleuchtet wird.

Rund um den Schmatelkateich gibt es mehrere Zufahrtswege. Diese haben sich über Jahrzehnte zu der heutigen Form entwickelt. Teilweise gab es bis jetzt keine ausreichende Straßenbeleuchtung. Das wird nun mit dem Beleuchtungskonzept der Stadtgemeinde Gerasdorf geändert.

Der Schmatelkateich, im Gemeindegebiet von Gerasdorf direkt an der Wagramer Straße gelegen, ist ein beliebter Wohnort. Früher nur im Sommer genutzt, werden die meisten Häuser rund um den wunderschönen Badeteich mittlerweile ganzjährig bewohnt. Was bisher noch nicht auf dem Stand der Zeit war, ist unter anderem die Beleuchtung der Zufahrtswege. Deswegen wurde im Gerasdorfer Gemeinderat die Umsetzung eines Beleuchtungsprogrammes beschlossen.

Konkret wird der nördliche Zufahrtsweg, der von der Nordostbahnstraße unter einem Eisenbahntunnel den Badeteich fußläufig vom Norden erschließt, erstmals beleuchtet. Und das mit der neuen energiesparenden LED-Technologie. Das Projekt wird in den nächsten Wochen umgesetzt. Der zweite Zufahrtsweg von der Wagramerstraße wird in einem zweiten Projektschritt, sobald die finanziellen Mittel vorhanden sind, ebenfalls umgesetzt.

Bürgermeister Vojta sagt: „Mir war es wichtig, dass jetzt auch bei der Zufahrt zum Schmatelkateich eine zeitgemäße Beleuchtung errichtet wird. Für die Verkehrssicherheit und das generelle Sicherheitsgefühl der Bevölkerung ist das ein ganz wesentlicher Schritt nach vorne.“

Vizebürgermeister Abg. Mandl erklärt: „Der Schmatelkateich ist wunderschön. Die Geschichte hat aber dazu geführt, dass viele Verbesserungen zur Erhaltung und Erhöhung der Lebensqualität notwendig sind. Dieser Aufgabe widme ich mich ganz besonders. Die Beleuchtung ist einer von vielen Schritten in diesem Sinne.“

Der für Beleuchtung zuständige Stadtrat Schiftner ergänzt: „Mit der neuen LED-Beleuchtung legt Gerasdorf viel Wert auf Energieeffizienz und nachhaltige Investitionen. Bei der notwendigen Neuerrichtung der Straßenbeleuchtung im Zugangs- und Zufahrtsbereich zu Uferweg und Seeweg mit normgerechter Ausleuchtung wird gleichzeitig die Sicherheit erhöht. Damit wird vorerst neben einem Teilbereich in Kapellerfeld und der Hofwieselgasse erstmals diese neue Technologie umgesetzt!“