Nahversorger Kapellerfeld: 100.000 Euro Förderung

Sie freuen sich über die Zusage der Förderung für den Nahversorger in Kapellerfeld, v.l.n.r.: Bezirkshauptmann Mag. Wolfgang Straub, Gemeinderätin Brigitte Groß, Stadtrat Franz Toifelhardt

Landeshauptmann Erwin Pröll und Wirtschaftskammer-Chefin Sonja Zwazl bestätigten nun die Förderung von 100.000 Euro für den Nahversorger in Gerasdorf-Kapellerfeld. Landtagsabgeordneter Lukas Mandl und Bürgermeister Alexander Vojta hatten sich lange für diese Förderung eingesetzt. Sie beträgt mehr als ein Fünftel der Kosten.

In dem Gerasdorfer Stadtteil Kapellerfeld soll ein Nahversorger errichtet werden. „Das soll die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger von Kapellerfeld verbessern. Außerdem soll der Nahversorger auch ein Knotenpunkt für die Kommunikation in der Ortschaft sein. Dazu wird ganz besonders ein kleiner Kaffeehaus-Bereich beitragen", erklärt Lukas Mandl.

„Die Suche nach einem Standort, einem Betreiber sowie die gewerberechtliche Genehmigung und die Nutzung von Förderungsmöglichkeiten hat viele Jahre Arbeit in Anspruch genommen. Besonders zu danken ist Bürgermeister Alexander Vojta, der sich um das Projekt besonders verdient gemacht hat", betont der Landtagsabgeordnete.

„Da sich der neue Nahversorger nicht im Ortskern befinden wird, war es nicht selbstverständlich, dass alle Rahmenbedingungen für die gewerberechtliche Genehmigung und für die Nahversorger-Förderung gegeben sein werden. Mit vereinten Kräften wurde das Projekt aber so geplant, dass beides möglich geworden ist", berichtet Lukas Mandl.

Nun freut sich Mandl zusammen mit den Mitgliedern des Gemeinderates darüber, dass von Landeshauptmann Erwin Pröll und Wirtschaftskammer-Chefin Sonja Zwazl die Zusage für die Förderung aus der„Niederösterreichischen Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Einkaufes in Stadtzentren" eingetroffen ist. Die Förderung macht 100.000 Euro aus.