Neues ÖVP-Team für Föhrenhain

v.l.n.r.: Abgeordneter Lukas Mandl, Stadträtin a.D. Herta Tollay, Stadtparteiobfrau Kristina Mandl mit den Kindern Max und Lena, neuer Ortsparteiobmann Thomas Puchter, ÖVP-Frauen Obfrau Doris Dulmovits, Ortsparteiobmann a.D. Wolfgang Drucker, Gemeinderat Otto Körmer, Gemeinderätin Hermine Czaak

Für die Verkehrsberuhigung und die Verschönerung des Ortsbildes hat die ÖVP Föhrenhain viel gemacht. Treibende Kraft war Wolfgang Drucker. Er wurde nun mit großem Dank als Ortsparteiobmann von Thomas Puchter abgelöst, der sich gemeinsam mit Doris Dulmovits für Föhrenhain der Gemeinderatswahl 2015 stellt.

Die ÖVP Föhrenhain in der Stadtgemeinde Gerasdorf hat bei einem Ortsparteitag ein neues Vorstandsteam gewählt. Zum Nachfolger des bisherigen Ortsparteiobmanns Wolfgang Drucker wurde Thomas Puchter gewählt. Der neue Ortsparteiobman ist 35 Jahre alt, verheiratet und hat mit seiner Frau eine Tochter und einen Sohn. Im Zivilberuf arbeitet Puchter als Test Engineer in einem internationalen Unternehmen.

Zu einer Obmann-Stellvertreterin gewählt wurde Doris Dulmovits, im Zivilberuf Angestellte. Sie ist auch Obfrau der Gerasdorfer ÖVP-Frauen Stadtgruppe. Zum Kassier gewählt wurde Christoph Pastucha, im Zivilberuf Manager in einer Leasingfirma. Der Gerasdorfer Abgeordnete Lukas Mandl drückte seine Freude darüber aus, dass Dulmovits und Puchter beide in seinem Team für den Gerasdorfer Gemeinderat kandidieren werden.

Mandl: „Bei uns entscheiden wie immer die Vorzugsstimmen darüber, wer wirklich in den Gemeinderat kommt. Mit Dulmovits und Puchter gehen zwei gestandene Persönlichkeiten aus Föhrenhain ins Rennen, die schon viel für Föhrenhain gemacht haben, und in Zukunft viel vorhaben.“ Von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern hervorgehoben wurden die Erfolge der ÖVP Föhrenhain unter der Führung von Wolfgang Drucker:

So gehen beispielsweise die jüngste Verengung der Brünnerstraße oder die Temporeduktion samt baulicher Maßnahme auf der Enzesfelderstraße auf die ÖVP Föhrenhain zurück, genauso wie die Arbeiten am Mittelstreifen auf der Höhe des Billa-Supermarktes und die geplanten Maßnahmen auf Höhe der Firma Feitzinger. „Wir sind sehr dankbar für die unermüdliche Arbeit von Wolfgang Drucker und seinem Team für Föhrenhain“, so Mandl.

Von der ÖVP Föhrenhain wird auch laufend das Problem von Lärm, Gestank und Optik durch manche Betriebsstätten thematisiert. Abgeordneter Mandl informierte darüber, dass es unlängst eine Schwerpunktaktion mit Vertreterinnen und Vertretern mehrerer übergeordneter Behörden gegeben habe. „Schritt für Schritt wird das Problem zurückgedrängt. Aber die Stadtgemeinde muss schon den Druck erhöhen und forscher auftreten“, so Mandl.

„Wir lassen nicht locker“, so Mandl, der über den Verkehrsausschuss etwa das Halte- und Parkverbot in Fuhrgasse und Haidfeldgasse, wo es immer wieder zur Ablagerung von Autowracks gekommen war, durchgesetzt hat. „Auf Doris Dulmovits geht die Verordnung eines sektoralen Halte- und Parkverbos in der Volkertgasse zurück. Diese intensive Arbeit für Föhrenhain soll und wird unter Thomas Puchter weitergehen“, so der Abgeordnete.