Oberlisse eröffnete Reigen der Gerasdorfer Adventmärkte

v.l.n.r.: Stadtrat Michael Kramer, Volksbildungshaus-Obmann Thomas Harich, Ortsobfrau Helene Ferschner-Hallwirth, Abgeordneter Lukas Mandl

Eine sehenswerte Krippenausstellung, adventliche Bühnendarbietungen für Groß und Klein und vieles mehr bot der erste Oberlisser Adventmarkt. Gerasdorfs Abgeordneter Lukas Mandl, Stadtrat Michael Kramer und Helene Ferschner-Hallwirth, Ortsobfrau der ÖVP Oberlisse, stimmten sich mit vielen anderen Gästen auf die Adventzeit ein.

Der Verein Volksbildungshaus Oberlisse, der Siedlerverein, der Pensionistenverband und die Biker-Gemeinschaft haben gemeinsam den ersten Oberlisser Adventmarkt auf die Beine gestellt. „Alljährlich haben wir in Föhrenhain, Gerasdorf, Kapellerfeld und Seyring einen Adventmarkt. Jeder für sich ist unverwechselbar und etwas besonderes. Ich bin beeindruckt davon, dass es nun in der Oberlisse gelungen ist einen neuen Adventmarkt zu organisieren, der wieder neue Facetten nach Gerasdorf bringt, etwa die Krippenausstellung“, so der Gerasdorfer Abgeordnete Lukas Mandl.

„Es ist schön, dass es so viele Mitbürgerinnen und Mitbürger gibt, die so schöne und zum Teil sehr alte Krippen zur Verfügung stellen können. Die ausgestellten Krippen waren wirklich sehenswert. Die Darbietungen auf der Bühne boten adventliche Stimmung für Groß und Klein. Die Produkte zum Verkaufen waren breit gefächert. Das Punschangebot war vielfältig. Und das Gasthaus Kruder sorgte in gewohnt köstlicher Qualität für Speis’ und Trank. Ich gratuliere Volksbildungshaus-Obmann Thomas Harich und seinem Team zu dieser gelungen Premiere“, so Mandl, der ergänzt: „Besonders schön ist, dass mit dem Oberlisser Adventmarkt auch die Stiftung Kindertraum unterstützt wird.“