ÖVP Gerasdorf: Auf Helga Seidl folgt Kristina Mandl

Mitglieder im neuen Vorstandsteam der ÖVP Gerasdorf v.l.n.r.: Klaus Brugger, Andreas Drucker, Helga Seidl, Johann Schneider, Robert Granzer, Kristina Mandl, Jürgen Trimmel, Herta Tollay, Hermine Czaak, Roman Scheider, Helene Ferschner-Hallwirth, Irmtraud Tuder, Regina Gilg, Wolfgang Drucker, Otto Körmer

Beim Stadtparteitag der ÖVP Gerasdorf wurde die scheidende Parteiobfrau und Stadträtin Helga Seidl geehrt. Seidls Nachfolgerin ist Kristina Mandl. Sie will „kommunalpolitisch das Beste für Gerasdorf herausholen“. Ein Thema des Stadtparteitages war auch die Arbeiterkammer-Wahl von 6. – 19. Mai 2014.

Mitte April versammelten sich Mitglieder der ÖVP Gerasdorf zum Stadtparteitag. Stadträtin Helga Seidl, seit elf Jahren Stadtparteiobfrau der ÖVP Gerasdorf, und aus allen Gerasdorfer Parteien die längstdienende Pareichefin, hatte ihren Rückzug bekannt gegeben. Der Gerasdorfer Landtagsabgeordnete Mag. Lukas Mandl würdigte die Arbeit Seidls in einer ausführlichen Ansprache.

Arbeit, Bürgernähe, Teamgeist
Helga Seidl sei immer fleißig und verlässlich gewesen. „Vor allem harte Arbeit, Bürgernähe und Teamgeist waren die Qualitäten, die Helga Seidl in unsere Stadtpartei eingebracht hat. Vieles von ihrer Arbeit war sichtbar. Aber in einer Funktion wie ihrer ist jener Teil der Arbeit, der nach außen hin nicht sichtbar ist, noch viel größer. Sie war immer für uns da und hat sich immer für Gerasdorf und unsere Stadtpartei eingesetzt“, so Mandl.

Goldenes Ehrenzeichen für Helga Seidl
Der Landesparteivorstand der Volkspartei Niederösterreich unter der Führung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hatte Seidl das goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Volkspartei Niederösterreich zuerkannt. Mandl überreichte das Ehrenzeichen. Von den anwesenden Mitgliedern der ÖVP Gerasdorf bekam Seidl als Dank und Anerkennung ihrer Arbeit mehrfach lang anhaltenden Applaus.

Neue Stadtparteiobfrau Kristina Mandl
Helga Seidl hatte als neue Stadtparteiobfrau die 30jährige gebürtige Oberösterreicherin, Juristin und dreifache Mutter Mag. Kristina Mandl vorgeschlagen. Die Ehefrau des Landtagsabgeordneten Mandl war im Stadtparteivorstand einstimmig nominiert worden. Der Stadtparteitag wählte Kristina Mandl zur Stadtparteiobfrau und ihr Team für den Parteivorstand.
Zu Parteiobfrau-Stellvertreterinnen wurden Doris-Maria Dulmovits, die auch Obfrau der Gerasdorfer ÖVP-Frauen ist, und Helga Seidl gewählt. Finanzreferent bleibt Gemeinderat Johann Schneider. ZU weiteren Vorstandsmitgliedern gewählt wurden Klaus Brugger, Gemeinderätin Hermine Czaak, Regina Gilg, Gemeinderat DI Markus Gold, Gemeinderat Robert Granzer, Ing. Thomas Puchter, Roman Scheider, Mag. Herta Tollay, Jürgen Trimmel, BA und Mag. Irmtraud Tuder.

Das Beste für Gerasdorf herausholen
Kristina Mandl zitierte den heiligen Augustinus mit den Worten: „Das Feuer, das Du in anderen entzünden willst, muss in Dir selbst brennen!“ In diesem Sinne will Mandl „neue Leute für die ÖVP Gerasdorf begeistern und gemeinsam mit den bewärten Persönlichketien der Stadtpartei kommunalpolitisch das Beste für Gerasdorf herausholen“. Nach der Wahl bedankte sich die neue Stadtparteiobfrau bei den Delegierten für das große Vertrauen.

Bürgermeister Vojta braucht einen Partner
Mandl betonte in seinem politischen Referat, wie wichtig es sei, dass der SPÖ-Bürgermeister Mag. Alexander Vojta einen verlässlichen Partner bekomme. „Denn in unserer Stadt geschieht vieles gar nicht und manches verzögert, weil Vojta in seiner eigenen Partei nicht ausreichend verlässliche Partner und damit nicht die nötigen Mehrheiten hat. Vojta braucht einen Partner“, so Mandl
„Ich arbeite partnerschaftlich mit Vojta zusammen. Das ist gut für Gerasdorf und dafür danke ich Vojta. Aber da bisher im Stadtrat die Mehrheiten gefehlt haben und nun im Gemeinderat die Mehrheiten fehlen, hat diese Zusammenarbeit natürliche Grenzen. Das muss besser werden“, findet Mandl.

Arbeiterkammer-Wahl 6. – 19. Mai
Anders als in Politik und Verwaltung gehört Gerasdorf in der Einteilung der Arbeiterkammer zum Bezirk Mistelbach. Der Bezirks-Spitzenkandidat und Zentralbetriebsrat bei dm/drogeriemarkt, Josef Hager, stattete dem Stadtparteitag einen Besuch ab und präsentierte seine Arbeit. Er machte darauf aufmerksam, wie wichtig es sei, vom Wahlrecht Gebrauch zu machen und „die beste Wahl für Niederösterreich“ zu treffen, mit der Liste „Volkspartei Niederösterreich NÖAAB-FCG“.
Die Arbeiterkammer-Wahl findet von 6. – 19. Mai 2014 statt. Noch mehr Informationen finden sich online unter noeaab.at.

Ehrung für Alois Wieseneder
Im Rahmen des Stadtparteitages wurde auch Dr. Alois Wieseneder anlässlich dessen 80. Geburtstags geehrt. Wieseneder war lange an der Spitze der ÖVP Gerasdorf gestanden. Als eine seiner Nachfolgerinnen hob Seidl positiv hervor, dass Wieseneder und viele andere ehemalige Parteichefs den Weg zum Parteitag gefunden hatten. In seinen Dankesworten betonte Wieseneder, wie wichtig es sei, sich für die Gemeinde zu engagieren.