Rekord-Sommer beim „I love Gerasdorf“-Ferienspiel

Stadträtin Kristina Mandl beim Zelteln im Schlosspark

Der Ferienspiel-Sommer brachte 7 abwechslungsreiche Termine und zahlreiche neue Bestmarken: So war das „Mobile Planetarium“ das erste Ferienspiel, bei dem über 120 Kinder teilgenommen haben und insgesamt konnten über 400 Kinder willkommen geheißen werden.

Stadträtin Kristina Mandl: „Ich freue mich, dass unser Ferienspiel so gut angenommen wird und wir so vielen Gerasdorfer Kindern schöne Stunden im Sommer bereiten konnten. Es ist schön zu sehen, wie sich das I love Gerasdorf-Ferienspiel in den letzten 10 Jahren entwickelt hat. Mir ist es wichtig, dass die Kinder mit ihren Eltern im Sommer etwas in Gerasdorf erleben können.“

Zum Starttermin „Raus aufs Erdäpfelfeld“, der vom Verein „Die Bäuerinnen“ geplant wurde, konnten die Kinder im Stationenbetrieb viel erfahren und erleben. Rund ums Thema Erdäpfel gab es Stationen wie Erdäpfelsackhüpfen, Erdäpfelquiz, Blindverkostung von Erdäpfelprodukten und vieles mehr.

Beim „Family Workout von Mamafit mit Eva“ ging es für die Kinder und ihre Eltern und Großeltern richtig sportlich zu und im Mobilen Planetarium, das von Astronomen der Uni Wien im Gastgarten des Dorfgasthauses Seyring aufgestellt wurde, gabs allerhand über Astronomie zu lernen. Unterstützt wurde dieser Workshop vom Dorfgasthaus Seyring, dem Musikkulturverein Austro!Top-Seyring und Ing. Felix Krebs Metallbau. Ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden!

Mit rund 30 Kinder und ihren Eltern ging es mit dem Workshop „Sicherheit im Wasser“ am Badeteich in Gerasdorf weiter. Schwimmtrainerin Petra Oberauer von der SafetySwim Schwimmschule Gerasdorf zeigte den Kindern in zwei Altersgruppen Tipps und Tricks für den sicheren Umgang im und mit dem Wasser. So wurden Baderegeln geübt und Rätsel gelöst bevor es im Wasser zu den praktischen Übungen ging. Dort gab es neben Schwimmübungen auch Informationen zu Rettungsmaßnahmen im Ernstfall.

Über 50 Kinder und ihre Eltern waren zum großen Sicherheitstag zur Freiwilligen Feuerwehr Gerasdorf gekommen und konnten spielerisch alles rund um das Thema Sicherheit erleben. Die Kinder durften die Feuerwehr-, Polizei- und Rettungsautos besichtigen und die Sirenen und Ausrüstung ausprobieren, mit dem Feuerwehrschlauch spritzen, durch eine Fahrt mit der Hebebühne Gerasdorf von oben sehen und sich in Erster Hilfe üben.

Ein großes Dankeschön gilt hier allen VertreterInnen von der Freiwilligen Feuerwehr Gerasdorf, dem Rotes Kreuz Gerasdorf, der Polizei, dem Zivilschutzverband und der SafetySwim Schwimmschule Gerasdorf, die sich ein interessantes, umfangreiches und kindgerechtes Programm überlegt und sich sie Zeit genommen haben, mit den Kindern das wichtige Thema Sicherheit zu besprechen und zu erleben.

Ein besonderes Highlight im Ferienspiel-Sommer ist immer das gemeinsame Zelteln. Mehr als 50 Kinder übernachteten nun bereits zum vierten Mal gemeinsam mit Initiatorin Kristina Mandl und ihrem Team im Schlosspark Seyring. Es gab viel Action mit Spielen, Slackline, gemeinsamen Grillen, Seifenblasen und vieles mehr. Nach einer aufregenden Nacht im Freien und einem leckeren Frühstück durften die Eltern ihre Kinder wieder in die Arme schließen.

Den Abschluss des Ferienspiel-Rekordsommers bildete der Workshop „Alte Spiele, Spaß und Kinderschminken im Kräutergarten“, der gemeinsam mit dem Hilfswerk Gerasdorf veranstaltet wurde.  Die Kinder konnten in zahlreichen Stationen Spiele abseits von Smartphones und Computer, so „wie früher“, ausprobieren.