S-Bahn: 2016 günstigere Tickets nach Kapellerfeld und Seyring

Das Team Mandl kämpft für die niedrigere Ticket-Preise, hier im Bild v.l.n.r.: Thomas Puchter (mit Tochter Jara), Roman Scheider, Lukas Mandl, Helene Ferschner-Hallwirth, Klaus Brugger

Im Jahr 2016 sollen die Ticket-Preise für Fahrten nach Kapellerfeld und Seyring endlich sinken. Mandl: „Jetzt gilt es, darauf zu drängen, dass dieser Plan tatsächlich umgesetzt wird.“

Die Ticket-Kosten für die S-Bahn nach Wien und zurück von Kapellerfeld und von Seyring sind um vieles teurer als von Gerasdorf-Ort. Das liegt daran, dass der Bahnhof Gerasdorf-Ort auf Wiener Stadtgebiet liegt und zur Kernzone des Verkehrsverbundes Ostregion (VOR) gehört. Wer nur bis Kapellerfeld oder Seyring fährt, zahlt eine ganze Außenzone dazu. Lukas Mandl und sein Team arbeiten schon lange gegen diesen ungerechten Tarif und für eine neue gerechte – und günstigere – Regelung.

Mandl informiert: „Jetzt ist mit den Bundesländern Burgenland und Wien, die im VOR auch involviert sind, vereinbart, dass im Jahr 2016 die Außenzonen verkleinert werden. So werden die Ticket-Kosten deutlich sinken.“

„Da aber in der Vergangenheit Pläne nicht immer umgesetzt wurden, gilt es jetzt, darauf zu drängen, dass dieser Plan tatsächlich umgesetzt wird – und ab 2016 für die entsprechenden Strecken weniger zu zahlen ist“, so Mandl.