Viele Gäste beim traditionellen Nachwuchsturnier des FC Kapellerfeld

Vizebürgermeister Abg. Lukas Mandl und Gemeinderat Hans-Jürgen Peitzmeier bei der Siegerehrung der Nachwuchs-Kicker

„Wir freuen uns darüber, mit wie viel Begeisterung die Kinder dem Ball nachjagen“, so Michael Tomek vom FC Kapellerfeld: Spielfreude, Teamgeist und Fairness stehen nicht nur im Mittelpunkt der Ausbildung beim FC Kapellerfeld, sondern bildeten auch das Motto des diesjährigen Turniers, das an zwei Wochenenden ausgetragen wurde.

An zwei Wochenenden Mitte Februar veranstaltete der FC Kapellerfeld bereits zum siebten Mal das mittlerweile traditionelle Rockenbauer Nachwuchshallenturnier in der Volksschule Kapellerfeld. Die Heimmannschaften konnten sich in den Altersklassen U7-U11 (2010 – 2005) mit hochkarätigen Gegnern wie etwa der Vienna, dem FC Stadlau, dem Wiener Sportklub und dem FAC messen. Die Veranstalter durften sich über 64 teilnehmende Mannschaften, rund 1.000 begeisterte Besucher und ein gelungenes Auftreten ihrer „Roten Teufel“ freuen.

„Wenn man sieht mit wie viel Spaß und Begeisterung unsere Kinder dem Ball nachjagen, freut uns das als Trainerteam ganz besonders. Unser Ausbildungskonzept ermöglicht den Kindern eine professionelle Ausbildung in einem familiären Umfeld und das knapp außerhalb von Wien. Die Entwicklung und der Erfolg der vergangenen Jahre gibt uns Recht und bestätigt uns in unserem Weg”, ist Michael Tomek, der sportliche Leiter des Nachwuchsfußballs beim FC Kapellerfeld, überzeugt.

Alle Kinder ab 4 Jahren sind herzlich eingeladen, sich bei einem gratis Schnuppertraining vor Ort ein Bild zu machen. Nähere Informationen zu den “Roten Teufeln” sind auf der neuen Vereinshomepage www.kinderfussball.at zu finden.